BW Leipzig Hbf-West


  
V180 005


Epoche III

  
  
  
  
  
  
  
  
  




Hersteller: 
TILLIG Modellbahnen GmbH & Co. KG
Artikelnummer: 
02665
Farbgebung: 
rot mit grauem Dach und weißem Zierstreifen
Beheimatung: 
Rbd Berlin
Bw Karlshorst
Achsfolge: 
B'B'
Länge ü. Puffer: 
162,00 mm
Gewicht: 
200 g
Kraftübertr.: 
alle 4 Radsätze / 2 Räder mit Haftreifen
Bemerkung: 
Sonderlackierung anlässlich des 6. Parteitages der SED 1963.
Seitenanschrift "VI. Parteitag", Stirnfront mit Symbol des VI. Parteitags (Profilbild von Marx, Engels und Lenin über römischer 6 auf Arbeiterfahne!).
Das Vorbild: 
1. Halbjahr 1963: Lieferung als 1. Serienlokomotive der Baureihe V180
??.??.19??: Umzeichnung in 118 005-8
11.11.1980: Umzeichnung in 118 505-7 nach vorangegangener Aufrüstung im RAW "Wilhelm Pieck" im damaligen Karls-Marx-Stadt, auf leistungsstärkere Dieselmotoren und Strömungsgetriebe.
Anfang 1992: Umzeichnung in 228 505-4, Anpassung an Nummernschema der Deutschen Bundesbahn.
??.??.19??: Aufnahme in den Museumsbestand, Buchmäßige Fahrzeugnummer 288 185-2. Betreuung durch BSW-Gruppe in Berlin.
Ab März 2002: langfristige Leihgabe des DB-Museum an das Museum Bw Arnstadt/hist

Die sich im Bestand der nicht betriebsfähigen Triebfahrzeuge des Bw Arnstadt/hist befindliche V180 005 ist nicht nur die erstgelieferte Serienlokomotive der Baureihe V180, sondern die erste Streckendiesellok überhaupt, die serienmässig von der Schienenfahrzeugindustrie der DDR an die Deutsche Reichsbahn geliefert und am 30. Januar 1963 in Betrieb gesetzt wurde. Die Lokomotive ist deshalb bereits vom Ministerium für Verkehrswesen der DDR als "historisches Fahrzeug" eingestuft und von der damaligen Rbd Berlin in museumsgerechtem Zustand betriebsfähig vorgehalten worden.

Quelle:Förderverein Bahnbetriebswerk Arnstadt historisch e.V.